Wie viel Tage bis zum 21. März?

Wenn du dich fragst, wie viele Tage bis zum 21. März verbleiben, bist du hier genau richtig. Der 21. März liegt in der 12. Kalenderwoche. Dieses Datum ist scheinbar ein wichtiger Tag für dich, weshalb du wissen möchtest, wie lange es noch dauert, bis er erreicht ist. Wir zeigen dir, wie viele Tage zwischen heute und dem 21.03. liegen, damit du dich auf dieses Datum einstellen kannst.

Der nächste 21. März liegt im kommenden Jahr 2025. Bis dahin vergehen noch 276 Tage.

Umgerechnet entspricht die Dauer bis zum Erreichen des 21. März:

9 Monate 276 Tage 6.624 Stunden 397.440 Minuten 23.846.400 Sekunden

Countdown für den 21. März

275 Tage5 Stunden35 Minuten34 Sekunden

Lade die Seite neu, um den Coundown zu aktualisieren.

Namenstage für den 21. März

Axel, Christian, Emilia

Welche wichtigen Ereignisse fanden am 21. März statt?

Welttag des Wassers:
Am 21. März wird jedes Jahr der Welttag des Wassers begangen. Jener Tag wurde von den Vereinten Nationen gegründet, um auf die Bedeutung von Wasser als lebenswichtige Ressource aufmerksam zu machen und Bewusstsein für Wasserthemen zu schaffen. Der Welttag des Wassers dient dazu, die nachhaltige Nutzung und den Schutz von Wasserressourcen zu fördern und auf globale Wasserprobleme wie Wasserknappheit, Verschmutzung und mangelnde sanitäre Einrichtungen hinzuweisen.

Internationaler Tag gegen Rassendiskriminierung:
Am 21. März findet auch der Internationale Tag gegen Rassendiskriminierung statt. Dieser Tag erinnert an das Massaker von Sharpeville im Jahr 1960, bei dem in Südafrika 69 Menschen getötet wurden, die gegen die Apartheidgesetze protestierten. Der Tag zielt darauf ab, Rassismus, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit zu bekämpfen und das Bewusstsein für die Bedeutung von Gleichheit, Toleranz und Menschenrechten zu stärken.

Erster Tag des astronomischen Frühlings:
Der 21. März oder 20. März, je nach Jahr, markiert den ersten Tag des astronomischen Frühlings auf der Nordhalbkugel. An diesem Tag findet die Tagundnachtgleiche statt, bei der die Sonne senkrecht über dem Äquator steht und Tag und Nacht etwa gleich lang sind. Es ist ein symbolischer Beginn des Frühlings, der mit dem Erwachen der Natur, dem Wachstum von Pflanzen und dem längeren Tageslicht verbunden ist.

Nelson Mandela wird freigelassen (1990):
Am 21. März 1990 wurde Nelson Mandela nach 27 Jahren im Gefängnis freigelassen. Mandela, ein prominenter Anti-Apartheid-Aktivist und späterer Präsident Südafrikas, hatte eine führende Rolle im Kampf gegen das rassistische Apartheid-Regime eingenommen. Seine Freilassung markierte einen Meilenstein im Übergang zu einem demokratischen Südafrika und bereitete den Weg für Verhandlungen zur Beendigung der Apartheid.

Beginn des Völkermords in Ruanda (1994):
Am 21. März 1994 begann der Völkermord in Ruanda, bei dem innerhalb von rund 100 Tagen schätzungsweise 800.000 Menschen getötet wurden, hauptsächlich Angehörige der Tutsi-Minderheit. Der Völkermord hatte seine Wurzeln in ethnischen Spannungen und politischen Konflikten im Land. Das Massaker wurde von Hutu-Extremisten durchgeführt und stellte eine der schlimmsten humanitären Krisen des späten 20. Jahrhunderts dar.