Wie viel Tage bis zum 26. Januar?

Wenn du dich fragst, wie viele Tage bis zum 26. Januar verbleiben, bist du hier genau richtig. Der 26. Januar liegt in der 04. Kalenderwoche. Dieses Datum ist scheinbar ein wichtiger Tag für dich, weshalb du wissen möchtest, wie lange es noch dauert, bis er erreicht ist. Wir zeigen dir, wie viele Tage zwischen heute und dem 26.01. liegen, damit du dich auf dieses Datum einstellen kannst.

Der nächste 26. Januar liegt im kommenden Jahr 2025. Bis dahin vergehen noch 189 Tage.

Umgerechnet entspricht die Dauer bis zum Erreichen des 26. Januar:

6 Monate 189 Tage 4.536 Stunden 272.160 Minuten 16.329.600 Sekunden

Countdown für den 26. Januar

188 Tage17 Stunden29 Minuten5 Sekunden

Lade die Seite neu, um den Coundown zu aktualisieren.

Namenstage für den 26. Januar

Paula, Timotheus, Titus

Welche wichtigen Ereignisse fanden am 26. Januar statt?

1788: Gründung von Sydney
Am 26. Januar 1788 gründete der britische Entdecker Captain Arthur Phillip die britische Kolonie New South Wales in Australien. Die Siedlung, die er in Sydney Cove gründete, wurde zur heutigen Stadt Sydney.

1837: Michigan wird Bundesstaat der USA
Am 26. Januar 1837 wurde Michigan als 26. Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika aufgenommen.

1915: Erste Luftangriffe auf London
Am 26. Januar 1915 fanden die ersten deutschen Luftangriffe auf London statt. Dabei wurden Zivilisten und Gebäude getroffen und beschädigt. Die Angriffe markierten den Beginn des Luftkriegs im Ersten Weltkrieg.

1949: Indiens Verfassung tritt in Kraft
Am 26. Januar 1949 trat die Verfassung Indiens in Kraft, nachdem sie von der Verfassunggebenden Versammlung angenommen worden war. Der Tag wird seither in Indien als Nationalfeiertag unter dem Namen „Tag der Republik“ gefeiert.

2021: Proteste in Indien
Am 26. Januar 2021 kam es in Indien zu großen Protesten, als Bauern gegen neue Agrargesetze der Regierung demonstrierten. Die Proteste, die sich gegen die Regierung und ihre Reformen richten, führten zu gewaltsamen Zusammenstößen mit der Polizei und wurden von der internationalen Gemeinschaft aufmerksam verfolgt.